Patenschaft

slider_paten1

!!Achtung!!
Wie wir leider erst sehr kurzfristig erfahren haben, werden in der Saison 2018 sämtliche Nistbereiche von der Damm Baustelle betroffen sein. Die damit verbundenen Sonderschutzmaßnahmen werden zur Gänze im Zuge des Bauprojektes abgewickelt und finanziert. Daher wird das PatInnenprogramm 2018 ausgesetzt! Sollten Sie für 2018 bereits eingezahlt haben, würden wir die Patenschaft, wenn das für Sie in Ordnung ist, einfach auf das Jahr 2019 übertragen, da läuft wieder unser gewohntes Schutzprogramm.

Mit der Übernahme der Patenschaft eines Schildkrötengeleges helfen Sie mit, den Arbeitsaufwand zu finanzieren, der für den Schutz und die Betreuung eines Sumpfschildkröten-Geleges bis zum Schlupf der Jungtiere notwendig ist. Bei Überweisung von  €uro 100,-  auf das Spendenkonto:

Schönbrunner Tiergarten Ges.m.b.H.

IBAN – AT48 1200 0006 1752 1000  BIC – BKAUATWW

Kennwort „Sumpfschildkröte“,

erhalten Sie als Dankeschön für Ihre Unterstützung eine

  • Patenschafts-Urkunde, den
  • Bericht über die Schlupfrate der Gelege, sowie pro Patenschaft einen
  • Gutschein für eine kostenlose Teilnahme an einer von mir geführten Wanderung zu den Lebensräumen der Europäischen Sumpfschildkröte.

Wenn Sie eine Patenschaft verschenken möchten, bitte den Namen des oder der Beschenkten unbedingt angeben!


Patenführungen

Die Patenführungen werden  wie jedes Jahr am ersten Samstag im Mai und September von 14h bis ca. 17h stattfinden. Treffpunkt ist an beiden Terminen das Nationalpark-Zentrum schlossOrth in Orth an der Donau. Eine Anmeldung dafür ist zwecks Koordination leider erforderlich, aber sehr unkompliziert: Bitte kontaktieren Sie Maria Schindler persönlich unter der Nummer 0650/8251159 bzw. per mail maria.schindler@sumpfschildkroete.at

Wir bitten um Verständnis, dass Nistplätze bei diesen Exkursionen nicht besucht werden, da diese sehr störungsempfindlich sind und zudem großteils in streng geschützten Bereichen des Nationalparks liegen. Wir würden uns freuen, Sie bei einer der Führungen persönlich kennen zulernen.


Hier gehts zu den → Berichten für GelegepatInnen